Stub

Holmegaard

Gläser für alle Generationen und Zwecke, die auch dann noch stapelbar sind, wenn wir downsizen – natürlich ohne Kompromisse beim Design.

Als die Designerin Grethe Meyer und die Kunsthandwerkerin Ibi Trier Mørch Ende der 1950er Jahre ihre gemeinsame Glasserie Stub entwarfen, schrieben sie in mehrfacher Hinsicht Designgeschichte. Die kurzstielige, stapelbare Form verleiht Stub eine Optik, die heute noch einzigartig ist. Gleichzeitig ist es Meyer & Mørch gelungen, den Zeitgeist in einer Designformel einzufangen mit einem Trinkglas, das die Lebensweisen der modernen Gesellschaft verkörpert. Denn die Wohnküche löste allmählich das Esszimmer als Herzstück der Wohnung ab, die Mahlzeitenrituale wurden immer zwangloser, das Service kam aus dem Backofen direkt auf den Tisch – und das gleiche Glas konnte plötzlich im Alltag und zu festlichen Anlässen benutzt werden.  Heute ist der urbane, entspannte Lebensstil ein natürlicher Bestandteil unseres Alltags, während wir gleichzeitig intensiv mit Funktionalität, Aufbewahrung und Downsizing beschäftigt sind.  Werte, die tief in der Design-DNA von Stub verankert sind und die Holmegaard dazu veranlasst haben, das multifunktionale und stapelbare Trinkglas in zwei Ausführungen neu aufzulegen, ganz nach dem Motto „one size fits all“.

Seit 1825

Das Dänishes Holmegaard hat einer langen und stolzen Tradition, und auch bis zum heutigen Tag, einige der besten Künstler in Dänemark mit Holmegaard die Glasproduktion verbunden.

Händler suchen

Händler suchen

Mehrere Geschäfte in Deutschland verkauft unsere Produkte. Finden auch Sie eines in Ihrer Nähe.

WIR VERWENDEN COOKIES X